LARP-Netz   | LarpKalender | Larpinfo | Larp-Welt | LarpFAQ | Larp-Bilder | Larp-Chat | LarpEvents | Larp-Planung | LarpWiki | LARPzeit

Haftung

Das Thema ist nicht ganz uninteressant. Eigentlich ist es aber einfach: ein Spieler ist genau für das gleiche haftbar und unterliegt den gleichen Gesetzen wie ein ganz normaler Mensch. Deswegen sollte auch jeder LARPer wegen Dummheit verurteilt werden, der keine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Denkt einfach daran: wenn ihr in der U-Bahn in Dummbatzigkeit irgendjemand seine Brille kaputtmacht, dann könnt ihr auch schon einige hundert Mark bezahlen (ich gebe zu: mein Gestell kostete gerade 19,90 DM). Und jetzt: denkt daran, daß man im LARP leichter Sachen kaputtmachen kann ... Mehr unter Versicherungen.

So, ein paar Dinge, für die ihr haft-, teilweise sogar strafbar seid:

Tips: Und noch eine Bitte an Veranstalter: sollte jemand etwas von dem begehen, was oben genannt wurde, scheut euch nicht: Ruft die Polizei, wenn es nötig ist. Bei versuchter oder durchgeführter Körperverletzung ist es nötig, beim Benutzen von fremden Latexwaffen genügt natürlich eine Zurechtweisung des Spielers, und sein Einverständnis, die Sache zu bezahlen. Eine Anmerkung noch zu Kämpfen mit Polsterwaffen: generell wird davon ausgegangen, dass Verletzungen (beispielsweise Knochenbruch) oder Beschädigungen von Eigentum der Kampfgegner(beispielsweise Brille) bei Kämpfen mit Polsterwaffen der Verursacher nicht belangt werden kann. Das ist aber sehr blauäugig. Es gibt da zwei Möglichkeiten: es wurde absichtlich oder unabsichtlich getan. Unabsichtlich ist hoffentlich der Normalfall. Dann würde im Zweifelsfall tatsächlich ein Gericht entscheiden müssen, ob der Verursacher zahlen muss. Natürlich kann man sich auch vorher einigen... Mit etwas Glück bezahlt auch die Haftpflichtversicherung des Verursachers, jedoch kommt das auf die Versicherungsbedingungen an.
Das Ergebnis einer Prüfung ist nicht voraussagbar. Es kommt vor allem drauf an Absichtliche Verletzungen sind natürlich etwas anderes: hier sind Haftung und Schmerzensgeld, auf der anderen Seite aber sogar Geld- oder Haftstrafen (s.o.: Körperverletzung) möglich. Das ganze muss natürlich bewiesen werden. Eine Warnung an Leute, die der Mode anhängen, übers Internet anderen Spieler zu bedrohen ("Wenn wir uns sehen, haue ich dir aufs Maul", "Unfälle mit Plattenhandschuhen passieren"): da wird es dann im Zweifelsfall schwierig zu beweisen, dass es keine Absicht war...

Tiere auf CONs

Natürlich ist es schön, wenn man seinen Hund mit aufs CON nehmen darf. Leider (oder besser: gerechterweise) haftet aber der Besitzer für das Fehlverhalten von Tieren. Das ist auch schon im normalen Leben so: wenn der kleine Dackel einen Verkehrsunfall verursacht, dann muß der Besitzer zahlen. Auch wenn der Schaden fünf- oder sechsstellige Höhe erreicht. Deswegen ist es nicht nur auf CONs sondern auch im normalen Leben eigentlich schon grob fahrlässig, keine Haftpflichtversicherung für das Tier abzuschließen (Katzen sind übrigens meistens schon in der eigenen persönlichen Haftpflichtversicherung enthalten).

Na gut, gehen wir mal davon aus, daß eine Haftpflichtversicherung da ist. Was sollte man als Spieler noch so tun:

Einfach dran denken: mit einem Tier auf ein CON kommen zu dürfen ist schon ein Privileg an sich.Und Privilegien sollte man nicht durch schlechtes Verhalten danken. <
Autor(en) dieser Seite:
Carsten Thurau

letzte Änderung:
28.03.05
Anmerkungen zur Seite
selbst eine Anmerkung machen

Navigationsframe
einschalten/ ausschalten

Suche

What's new powered by crawl-it