LARP-Netz   | LarpKalender | Larpinfo | Larp-Welt | LarpFAQ | Larp-Bilder | Larp-Chat | LarpEvents | Larp-Planung | LarpWiki | LARPzeit

Einführung

Zunächst einmal: die SL steht nicht automatisch mit einem Bein im Gefängnis. Erst dann, wenn sie fahrlässig oder mit Vorsatz handelt, ist es soweit.

Interessante Gesetze habe ich mal mit auf den Server gelegt: Schankrecht , Jugendschutzgesetz , Vereinsrecht .

Bei den Vorlagen stehen AGBs und Sicherheitsbestimmungen . Diese können euch vor bestimmten Sachen schützen, vor allen Dingen, wenn ihr Dinge aus ausschließt. Allerdings: wenn euch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen wird, hilft euch auch eine wunderbar formulierte AGB nicht. Nebenbei kann eine AGB auch nicht die Haftungshöhe begrenzen.

So, jetzt kommt eine kurze Einordnung: Was ist Fahrlässigkeit, was Vorsatz?
Bei leichter Fahrlässigkeit wird das Risiko wird nicht gesehen, obwohl dies bei kurzem Nachdenken hätte gesehen werden müssen.
Bei Grobe Fahrlässigkeit wird das Risiko wird gesehen, aber die Orga denkt sich, daß schon nix passieren wird.
Bei bedingtem Vorsatz wird Risiko auch gesehen, aber die Orga denkt sich: "Na und? Was macht der Schaden schon?"
Direkter Vorsatz ist das härteste. Auch hier wird das Risiko gesehen, aber die Orga denkt: "Na klar, passier' endlich!"

Ihr könnt übrigens auch versuchen, euch mit dem Satz "Wir haben das nicht gewußt" - nachdem etwas passiert ist - bei Gericht aus der Affäre ziehen. Der Richter wird verständnisvoll nicken, "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht." sagen, und mit dem Urteil euch den Rest des Lebens vermiesen.

Wo ist jetzt rechtlich der Unterschied? Dazu gibt es wieder zwei Begriffe:

Haftbar bedeutet, daß man für den Schaden zur Rechenschaft gezogen werden kann.

Strafbar bedeutet, daß man zusätzlich (!) noch bestraft werden kann (Geldstrafe, gemeinnützige Arbeit, Gefängnis ...)

Es gilt ungefähr: Haftbar ist man schon bei Fahrlässigkeit, strafbar nur bei Vorsatz. Mit einer sorgfältig formulierten AGB (mit den richtigen Punkten) und/oder gewissen Rahmenbedingungen ist man kann man sich für die leichte Fahrlässigkeit vor der Haftung schützen.

Sichert Euch auf jeden Fall mit einer Haftpflicht-Versicherung ab (mehr dazu unter Versicherung ).

Wofür ist man haftbar oder strafbar (die Zitate in kursiver Schrift stammen alle aus der Ausarbeitung von Alexander Roth):

Wofür seid ihr nicht verantwortlich:
Autor(en) dieser Seite:
Carsten Thurau

letzte Änderung:
19.07.04
Anmerkungen zur Seite
selbst eine Anmerkung machen

Navigationsframe
einschalten/ ausschalten

Suche

What's new powered by crawl-it